4. Welche Folgen können Sehschwächen haben, wenn sie nicht behandelt werden?

Der Erwerb des vollen Sehvermögens ist bei Kindern erst etwa um das 10. Lebensjahr herum abgeschlossen. Dieser Lernprozess kann durch das Schielen gestört werden. Wird eine Sehschwäche im Kindesalter nicht durch eine Pflaster-Therapie und ggf. Brille behandelt, bleibt die Sehschwäche lebenslang bestehen. Es ist dem Kind nicht mehr möglich, beidäugiges oder dreidimensionales Sehen zu erlernen!

© Dr. Ausbüttel & Co. GmbH, Ernst-Abbe-Straße 4, 44149 Dortmund, info@piratoplast.de